Tätowierer hilft 19-Jähriger nach Selbstverstümmelung.

Aoife Lovett litt in ihrer Jugend unter psychischen Problemen und schweren Depressionen. In den allerschlimmsten Momenten gab es für das junge Mädchen nur einen Ausweg aus den Seelenqualen: Aoife verletzte sich selbst. Mit Rasierklingen schnitt sie sich in den rechten Unterarm, und zwar so tief, dass es nicht nur höllisch schmerzte und stark blutete, sondern dass die Wunden nach dem Verheilen auch hässliche Narben zurückließen.

Twitter / Demilked

Die heute 19-Jährige meisterte zwar den Sprung aus den Depressionen in ein normales Leben erfolgreich, wurde aber dennoch täglich an ihre Vergangenheit erinnert, denn sie trug die Spuren ihrer selbstzugeführten Qualen noch immer auf ihrer Haut: „Es ist sehr schwer, wenn du seit einigen Jahren davon geheilt bist, aber jeden Tag daran erinnert wirst, was du getan hast. Es erinnert dich daran, wie du dich damals gefühlt hast. Du schämst dich und du fühlst dich schuldig, vor allem wenn du von deiner Familie umgeben bist.“

Facebook / Aoife Lovett

Schließlich beschloss die Irin, sich ein Tattoo über ihre Narben stechen zu lassen, sie hatte jedoch nicht damit gerechnet, keinen Tätowierer zu finden, der ihr hilft: „Viele Künstler wollten mich nicht tätowieren, weil es sehr viel Arbeit ist und sie nicht das Risiko eingehen wollten, dass es schlecht aussieht.“
Aoife war am Boden zerstört und glaubte schon nicht mehr daran, ihre Narben abdecken lassen zu können, bis ihre Mutter zufällig auf das Projekt von Ryan Kelly stieß – einem Tätowierer aus Dublin.

Instagram / ryanseanthepirate

Mit dem Projekt „Scars Behind Beauty“ (Narben hinter Schönheit) hilft Ryan Kelly Menschen, ihre Narben, die durch Selbstverletzung entstanden sind, hinter einem Tattoo zu verstecken. Er rief das Projekt ins Leben, nachdem er im Februar 2017 unerwarteten Besuch von einer jungen Frau bekommen hatte: „Plötzlich kam ein Mädchen in den Laden und wollte ein Tattoo, um ihre Narben abzudecken. Ich kam mit ihr ins Gespräch und sie erzählte mir ihre Geschichte. Am Ende fühlte es sich nicht richtig an, Geld von ihr zu verlangen. Es war für sie mehr als nur ein Tattoo.“

Facebook / Ryan Sean K

Seitdem tätowiert der junge Vater die vernarbte Haut von Menschen, die sich selbst verletzt haben. Dabei ist sich Ryan durchaus bewusst, wie schwer es ist, in unebene Haut zu stechen; für ihn ist es daher nachvollziehbar, wenn Kollegen einen solchen Auftrag ablehnen: „Ich kann das bis zu einem bestimmten Grad verstehen, denn wenn man das beste Ergebnis tätowieren möchte, muss man in glatte Haut stechen. Es kann manchmal länger dauern, aber für mich bedeutet es viel mehr, weil ich jemandem helfe, eine schreckliche Zeit hinter sich zu lassen.“

Instagram / ryanseanthepirate

Ryan opfert für sein Projekt seine Freizeit und tätowiert jeden Samstag kostenlos die vernarbte Haut von Kunden, die ihre psychischen Probleme erfolgreich hinter sich gelassen haben.
Im letzten Jahr beging Ryans Freund und Lehrer infolge schwerer Depressionen Selbstmord, daher ist es Ryan umso wichtiger, Menschen nach psychischen Problemen einen Lichtblick zu geben. Er tätowiert ihnen nicht nur ein Bild auf die Haut, sondern er tätowiert ihnen Kraft, Hoffnung und Mut, damit sie den Rest ihres Lebens mit erhobenem Kopf durchs Leben gehen können.

Twitter / Independent LIFE

Aoife vereinbarte schließlich einen Termin mit Ryan und bekam das langersehnte Tattoo. Sie ist nun Besitzerin einer prächtigen Rose, durch deren Mitte ein filigraner Dolch verläuft. Für die junge Irin ist das Bild auf ihrem Unterarm ein Symbol dafür, dass sie die Tiefpunkte ihres Lebens überwunden hat. Sie muss ihren Arm und damit ihre Vergangenheit nicht länger verstecken, sondern kann nun mit neuer Kraft durchs Leben gehen: „Ryan hilft Leuten, weiterzukommen. Er setzt etwas Wunderschönes über etwas Hässliches. Es gibt dir ein neues Gefühl von Freiheit und du bekommst dein Selbstvertrauen zurück, denn es ist sehr schwer, arbeiten zu gehen und ein T-Shirt zu tragen, weil du viele Blicke und Fragen wegen der Narben bekommst. Ich glaube, was Ryan macht, ist großartig.“

Instagram / ryanseanthepirate

Ryan Kelly ist einer der wenigen Tattookünstler, die mutig genug sind, vernarbte Haut in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Im Moment stehen mehr als 300 Menschen auf seiner Warteliste und Ryan wird jedem Einzelnen mit Leib und Seele helfen, die dunkle Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Kommentare

Auch interessant