Auto-Kamera filmt Rettungsaktion von LKW-Fahrer.

Auf einer Autobahn im US-amerikanischen Bundesstaat Mississippi kam es zu einem Unfall, der beinah in einer Tragödie geendet hätte.

Youtube/YOUR LIVING MANNA

Der LKW-Fahrer David Fredericksen war zu jenem Zeitpunkt mit seinem Lastwagen kurz vor der Unfallstelle und nahm mit seiner Dashcam den Zusammenprall auf. Was dann geschah, schätzt David als Wunder ein.

Ein Geisterfahrer rammte einen LKW, was zu einer Explosion führte. David hielt vor der Unfallstelle an und stürzte allein mit einem Feuerlöscher zu dem brennenden Vehikel, während die anderen Fahrer nahe der Unfallstelle vorerst in ihren Wagen blieben.

Youtube/YOUR LIVING MANNA

„Herrgott, bitte lass mich nicht vor lebendige, halbverbrannte, laut schreiende Leuten treten“, dachte David, als er sich dem in Flammen stehenden Wrack näherte. Er begann es zu löschen, bemerkte jedoch etwas im Wageninneren.

Youtube/YOUR LIVING MANNA

„Ich sah einen kleinen Kopf in der Heckscheibe auftauchen und dachte sofort: ’Wow, die sind noch am Leben’, erinnert sich David. In dem brennenden Auto waren eine ältere Dame und ihre 2-jährige Enkeltochter eingeschlossen.

„Die Frau lag auf dem Vordersitz und versuchte die Tür aufzutreten. Ich hörte, wie sich Metall verbog. Ich bin ein ziemlich stämmiger Kerl, […] man kann sehen, wie sehr ich damit kämpfe, die Tür zu öffnen.“

Youtube/YOUR LIVING MANNA

Einige Augenblicke später erreichten weitere Helfer das brennende Wrack und die Autotür konnte letztlich aufgebrochen werden. David gelang es, das kleine Mädchen herauszuziehen, das sich fest um seinen Hals klammerte, während die anderen die ältere Dame vom Vordersitz retteten.

„Es schien surreal, dass es uns allen gut ging. Ich hätte nicht geglaubt, dass irgendwer das überleben könnte“, erklärt David. Bis auf ein gebrochenes Bein der Großmutter gab es sonst keine größeren Verletzungen. Auch der gerammte LKW-Fahrer überlebte.

„Wäre es zwanzig Sekunden früher gewesen, wäre ich schon von der Straße gewesen. Ich habe die Dame nie kennengelernt, bin aber sehr froh, dass ich an jenem Tag helfen konnte.“

Das folgende Video enthält Aufnahmen des Unfalls und weitere Informationen:

Hier findet man die ungeschnittenen Aufnahmen der Dashcam.

Wer weiß, was ohne diesen selbstlosen Helden alles hätte geschehen können. Wie auf dem Video zu sehen ist, war er der Erste, der – ohne eine Sekunde zu zögern – zum Wrack rannte, um zu helfen. David Fredericksen kann für alle ein Vorbild sein.

Quelle:

abcnews, dailymail, cbn

Kommentare

Auch interessant