Berührte Mutter postet Bericht von 100 totenstillen Babys.

Die Amerikanerin Dayna Mager ist vor kurzem stolze Mutter der kleinen Luella geworden. Ihr Baby ist das wertvollste auf der ganzen Welt. Besonders, nachdem sie die grauenvolle Geschichte dieser Kindertagesstätte hört. An diesem Tag verspricht sie ihrer Tochter, immer für sie da zu sein.

Facebook/Dayna Mager

„Vor ein paar Wochen kroch ich zu meiner Tochter ins Kinderbettchen. Sie zahnte und schrie. Vor lauter Schmerzen war ihr Gesicht ganz rot und die Tränen liefen ihr in Strömen über das Gesicht.“

Facebook/Dayna Mager

Dann erklärt Dayna, warum sie immer an der Seite ihrer Babys schlafen wird:

„Das erste Mal, als mein Mann und ich Luella alleine zu Hause ließen, gingen wir zu einem Vortrag. Dort erzählte ein Missionar eine Geschichte, die mich sehr berührte:

Der Missionar war in Uganda in einem Waisenhaus tätig. Das war nicht ungewöhnlich, denn er hatte schon in vielen Waisenhäusern gearbeitet. Doch dieses hier war anders. Er betrat den Schlafsaal für die Säuglinge, dort lagen weit über 100 Babys. Aber als er horchte, faszinierte ihn, was er dort hörte. Denn es war: Nichts. Das wäre in jeder Kindertagesstätte ungewöhnlich, aber in einem Raum mit 100 Babys war es schon fast gruselig. Also fragte er die Leiterin, wie es hier so ruhig sein kann. Die Antwort werde ich niemals vergessen. Wegen dieser Antwort liege ich neben meinem Baby im Bettchen. Denn die Leiterin sah ihn an und sagte: 'Ungefähr eine Woche liegen sie hier und schreien ununterbrochen. Dann verstehen sie, dass niemand kommt und hören auf...'

Die Babys hören auf zu schreien, weil sie wissen, dass niemand kommen wird. Nicht in 10 Minuten, nicht in 4 Stunden, niemals... Diese Geschichte hat etwas in mir zerbrochen. Ich konnte buchstäblich spüren, wie mein Herz in tausend Stücke brach."

Facebook/Dayna Mager

„Wir kehrten nach Hause zurück und in dieser Nacht legte ich mich zu Luella und gab ihr ein Versprechen. Das Versprechen, dass ich immer für sie da sein werde. Immer. Wenn sie nachts um 2 Uhr schreit und ich es höre, ich werde zu ihr kommen. Wir werden immer für sie da sein und immer zu ihr kommen wenn sie uns braucht.“ 

Facebook/Dayna Mager

Die Geschichte des Waisenhauses hat Daynas Herz gebrochen. Seit diesem Tag hält sie ihr Versprechen. Sie ist wirklich immer für Luella da, auch, wenn es heißt nachts aufzustehen und sich zu ihr zu legen.

Kommentare

Auch interessant