Video: Vater tröstet schreiendes Neugeborenes bei Impfung.

Als der zwei Monate alte Debias King seine Schutzimpfungen erhalten soll, ist er verständlicherweise gar nicht begeistert von den Nadelstichen. Aber zum Glück ist Papa Antwon Lee mit dabei, der alles tut, um seinen Sohnemann zu beruhigen und zu trösten. Die Mutter fängt diesen Vater-Sohn-Moment mit der Kamera ein: 

„Ich weiß, du wirst weinen, aber alles wird gut, Papa ist bei dir“, redet der 29-Jährige aus Georgia (USA) sanft auf das Baby Debias ein. „Hat sie dich gepikst, tut's weh? Papa ist doch hier!“ Und wenige Sekunden nachdem der Säugling wieder in den Armen seines Vaters liegt, verstummt sein Schreien. „Ich hatte ein bisschen Angst, denn ich wusste, dass es ihm Schmerzen bereiten wird“, erzählt der US-Amerikaner. „Also musste ich einen Weg finden, ihn zu beruhigen.“ Das hat auch wunderbar geklappt! Und nun berührt das Facebook-Video aus dem Behandlungszimmer Menschen auf der ganzen Welt. 

Facebook/Debias King Lee

Was man auf dem Video nicht sieht: Antwon hat am selben Tag seinen eigenen Vater verloren, dem er sehr nahestand. Doch sich um sein Kind zu kümmern und zum ersten Mal selbst Vater zu sein, gibt dem jungen Mann in dieser schwierigen Zeit besonderen Halt und Trost. Und wie sehr er seinen Kleinen liebt, sieht man in jeder Sekunde dieses rührenden Videos! 

Quelle:

People

Kommentare

Auch interessant