2 Erkältungs-Hausmittel aus Omas Tagen, die heute immer noch helfen.

Bei kleineren Wehwehchen und Erkältungssymptomen muss man nicht immer direkt zum Arzt rennen, sondern kann erst einmal versuchen, sie mit altbewährten Hausmitteln, wie sie schon unsere Großeltern kannten, zu kurieren. Die folgenden beiden Methoden helfen bei Ohrenschmerzen und Husten.

Beide Methoden hier noch einmal in der Übersicht:

  1. Um Ohrenschmerzen zu lindern, fülle eine Socke mit Meersalz, erhitze sie 4-6 Minuten in der Pfanne und lege sie anschließend auf das schmerzende Ohr.

  2. Um deine eigenen Hustenbonbons herzustellen, verrühre, wie im Video zu sehen ist, Zucker, eine halbe Tasse Wasser, einen Spritzer Zitrone, Honig sowie ein wenig Gewürznelken und Ingwer in einem Topf und lasse alles 20 Minuten lang köcheln. Danach verteilst du die Paste in Form von kleinen Klecksen auf einem Bogen Backpapier, bestreust sie mit Puderzucker und lässt sie auskühlen.

Wärme und natürliche Wirkstoffe – manchmal kann das bereits ausreichen, um leichte Symptome zu bekämpfen und sich besser zu fühlen.

Kommentare

Auch interessant