Verhinderte Liebe geht nach 50 Jahren in Erfüllung.

Die Geschichte von Janice und Prentiss ist keine Liebesgeschichte wie jede andere: Sie ist ein Paradebeispiel für die unauslöschliche Kraft der Liebe und die verrückten Umwege, die sie nehmen kann:

Janice Rude besuchte 1961 ein College in Kalifornien; ihre Eltern unterstützten ihr Studium an der Privatuniversität finanziell zwar so gut sie konnten, trotzdem reichte das Geld nicht aus, um über die Runden zu kommen. Daher arbeitete Janice nebenbei in einer Cafeteria.

Zur gleichen Zeit war auch Prentiss Willson, der im Gegensatz zu Janice aus einer sehr wohlhabenden Familie stammt, Student an demselben College. Zusammen mit seinen Kommilitonen besuchte er regelmäßig die Cafeteria. Schon bald fiel ihm dort Janice auf, die jeden Morgen das Frühstück mit einem Lächeln servierte. Prentiss konnte den Blick von ihrem hübschen Antlitz nicht abwenden; er wurde förmlich in den Bann des Mädchens gezogen: Ihre Haltung, ihre Stimme, ihr Lachen – alles an ihr erschien ihm vollkommen.

Pinterest

Seit diesem Tag ging Prentiss jeden Morgen um sechs Uhr in die Cafeteria. Seine täglichen Besuche sorgten dafür, dass auch Janice auf ihn aufmerksam wurde. Die Bekanntschaft der beiden beschränkte sich allerdings zunächst darauf, dass Janice Prentiss das Frühstück brachte, denn der Jurastudent traute sich einfach nicht, sie um ein Date zu bitten: „Ich ging nicht davon aus, dass ich eine Chance bei ihr hätte, da sie ein Jahr älter und so wunderschön war.“

Freilich war Janice nicht entgangen, dass Prentiss nun täglich in der Cafeteria erschien. Insgeheim wartete sie sogar jeden Morgen auf ihn. Sie fühlte sich zu dem attraktiven jungen Mann hingezogen und genoss seine Anwesenheit sehr.

Pinterest

Als eines Tages am College das jährliche Thanksgiving-Dinner stattfand – eine Veranstaltung, die den Ferienbeginn einläutet –, war Janice in höchstem Maße gespannt darauf, Prentiss auch einmal außerhalb ihrer Arbeitszeiten zu treffen. Sie konnte ihn jedoch nirgends entdecken. Daher erkundigte sie sich nach seinem Verbleib und erfuhr, dass Prentiss bereits zu seiner Familie nach Santa Maria gefahren war. Auf diese Nachricht hin breitete sich in Janice eine riesige Enttäuschung aus. Aber dann hatte sie eine verrückte, ziemlich mutige Idee: Sie wollte Prentiss besuchen! Noch am selben Abend!

Also setzte sich Janice in ihr Auto und fuhr die 240 km weite Strecke, bis sie endlich vor dem Haus der Willsons stand. Sie klingelte und Prentiss öffnete die Tür. Vollkommen überrascht, aber sehr glücklich über den unerwarteten Besuch, lud er sie ein, Thanksgiving mit ihm und seiner Familie zu verbringen. Janice fiel ein Stein vom Herzen! Sie nahm die Einladung an und verbrachte das Fest im Kreise der Willsons. Seit diesem Abend waren die beiden unzertrennlich und verliebt wie nie zuvor.

Pinterest

Bereits ein Jahr später, im Dezember 1962, gaben Prentiss und Janice ihre Verlobung über eine Zeitungsannonce bekannt. Einen Hochzeitstermin hatten sie noch nicht festgelegt, denn zu diesem Zeitpunkt zählte für sie ausschließlich, dass sie verlobt und überglücklich waren – sie schwebten auf Wolke sieben.

Pinterest

Als Janices Vater jedoch von den sich konkretisierenden Heiratsplänen seiner Tochter erfuhr, fand das junge Glück ein jähes Ende. Alles andere als begeistert von der anstehenden Hochzeit, stellte er Janice vor ein Ultimatum: Entweder sie würde sich von Prentiss trennen oder er würde jegliche finanzielle Unterstützung ihres Studiums umgehend einstellen.

Für Janice brach ohne Prentiss eine Welt zusammen. Doch hätte das Einstellen der Zahlungen das sichere Ende an der Universität bedeutet. So stürzte sie in einen Strudel aus Gedanken und Gefühlen: Sie liebte Prentiss, aber sie wollte weder ihre Familie noch ihr Studium aufs Spiel setzen. Auch wollte sie auf keinen Fall von ihrem zukünftigen Ehemann abhängig sein. Letztendlich erschütterte die Drohung des Vaters die Fundamente ihrer jungen Beziehung so sehr, dass sich Janice und Prentiss voneinander trennten und verschiedene Lebenswege einschlugen.

Facebook / Janice Rude-Willson

Prentiss wurde ein erfolgreicher Anwalt; Janice hingegen stieg in das Familienunternehmen ein und leitete es gewinnbringend. Beide lernten neue Partner kennen, heirateten und bekamen Kinder. All die Dinge, die sie für sich gemeinsam geplant hatten, erlebten Prentiss und Janice nun getrennt voneinander. Wenige Jahre später scheiterten beide Ehen. Beide ließen sich von ihren Ehepartnern scheiden und mussten lernen, allein zurechtzukommen.

Eines Tages verloren die zwei innerhalb weniger Monate ihre Mütter. Sowohl Janice als auch Prentiss sahen nach der Beerdigung voll Trauer die privaten Sachen der Verstorbenen durch – und machten eine verblüffende Entdeckung: Beide fanden eben die Zeitungsannonce, mit der sie ihre Verlobung 1962 bekanntgegeben hatten. Ihre Mütter hatten sie unabhängig voneinander aufgehoben. Janices Mutter hatte sogar eine laminierte Kopie in ihrer Brieftasche getragen – fast fünf Jahrzehnte lang!

Pinterest

Als Prentiss diesen Zeitungsausschnitt sah, war es für ihn ein Zeichen. Er beschloss – nach all den Jahrzehnten ihrer Trennung – Janice zum Brunch einzuladen. Voller Vorfreude, aber auch sehr nervös, nahm Janice die Einladung an: Sie wollte unbedingt herausfinden, ob der „Funke von damals noch da war“, oder ob es ein „Abschied für immer“ werden würde.

Facebook / Prentiss Willson

Sich nach einem halben Jahrhundert wiederzutreffen, war für die beiden ein mehr als seltsames Gefühl. Mit ihren 70 Jahren, die sie nun alt waren, hatten sie immerhin fast ihr ganzes Leben schon gelebt! Als sie sich am 20. Juni 2010 endlich wiedersahen, brach Prentiss jedoch mit nur einer Bemerkung das Eis: „Du trägst die gleiche Hosenfarbe, die du auch an Thanksgiving 1961 getragen hast.“ Augenblicklich waren alle Gefühle, die die beiden je füreinander empfunden hatten, zurück und sie verliebten sich erneut ineinander. Die Vergangenheit wurde zur Gegenwart!

Pinterest

Nur sechs Monate später verlobten sie sich, 49 Jahre nach ihrem ersten Versprechen, ein zweites Mal. Am 19. August 2012 feierten Janice und Prentiss schließlich ihre lang ersehnte Hochzeit. Exakt 51 Jahre nach ihrer ersten Begegnung. 

Heute leben die beiden in der Stadt Yountville und können ihr spätes Glück kaum fassen: „Wir sind so glücklich. Unsere Ehe ist perfekt. Und natürlich haben wir jetzt nur noch wenige gemeinsame Jahre, aber sie werden vollkommen sein.“

Pinterest

Die Liebesgeschichte von Janice und Prentiss ist herzzerreißend und schön zugleich. Sie zeigt einmal mehr, dass die Wirklichkeit Märchen schreiben kann – mögen die beiden gemeinsam einen wunderschönen Lebensabend verbringen!

Kommentare

Auch interessant