Shooting: Mutter bemalt kahlen Kopf von Tochter stundenlang.

In den Vereinigten Staaten ist es für die Schüler Tradition, zu Beginn des letzten Schuljahres Einzelporträts von sich anfertigen zu lassen. Madisyn Babcock hat diese Chance genutzt, um eine für sie sehr wichtige Botschaft zu teilen. Noch bis Anfang des Jahres hatte die 17-Jährige lange blonde Haare bis weit über ihren Rücken hinab. Doch dann mehrten sich plötzlich kreisrunde, kahle Stellen auf ihrem Kopf.

Facebook/Optimistic girl

Das Mädchen leidet an Alopecia areata, auch kreisrunder Haarausfall genannt. Die Ursache dafür ist noch nicht endgültig geklärt, aber Mediziner mutmaßen, dass es sich um eine Autoimmunkrankheit handelt, bei der das Immunsystem die Haarfollikel angreift, die sich daraufhin entzünden und ausfallen. Innerhalb weniger Monate ist der Teenager beinahe vollständig kahl. 

Facebook/Optimistic girl

Keine einfache Zeit für die junge Frau. Aber für ihre Schulfotos beschließt sie, sich nicht mehr zu verstecken. „Normalerweise bedecke ich meinen Kopf, um die kahlen Stellen zu verhüllen“, erzählt Madisyn. „Meinen Kopf komplett zu scheren und allen zu zeigen, war neu für mich und ich war sehr nervös.“ Sie bittet ihre Mutter, ihre Glatze zu verzieren. Und so entsteht in stundenlanger Zeichenarbeit ein wunderschönes Blumenmuster auf ihrem Kopf.

Facebook/Optimistic girl

„Meine Mutter war schon immer eine inspirierende Künstlerin“, so Madisyn. „Als jemand, der mich immer dazu ermutigt hat, ich selbst zu sein, und der Blumen liebt, wusste ich: Meine Mutter ist die perfekte Person dafür, meinen Kopf zu bemalen. Blumen habe ich deshalb gewählt, weil sie zu mir als Persönlichkeit passen. Ich fühle mich wirklich so, als sei ich zu der Person aufgeblüht, die ich sein soll.“ 

Facebook/Chelsea Taylor Photography

„Ich habe so viel über mich selbst gelernt, seit ich meine Haare verloren habe“, fährt sie fort. „Es hat mich Selbstliebe gelehrt. Mein Haar zu verlieren, hat mich verletzlich gemacht, aber auch mich selbst finden lassen.“

Facebook/Chelsea Taylor Photography

Mit den Fotos macht die 17-Jährige nicht nur auf ihre Krankheit aufmerksam. Das strahlende Mädchen hat gelernt, dass wahre Schönheit aus dem Inneren kommt. Und Madisyns äußere wie innere Verwandlung inspiriert die Menschen. Das Ergebnis ihrer Schulfotos hätte nicht wundervoller ausfallen können!

Quelle:

People, Today

Kommentare

Auch interessant