Video: Mann läuft mit erstickendem Hund in Polizeistation.

Nicht nur Menschen, sondern auch Tieren passiert es ab und zu, dass sie sich verschlucken – vor allem dann, wenn sie zu schnell essen. Meist ist die kleine Unannehmlichkeit mit einem kräftigen Husten erledigt.  Manchmal jedoch kann verschluckte Nahrung lebensgefährlich sein, wenn sie in der Luftröhre richtig feststeckt. Dann ist schnelle Hilfe entscheidend. Genau auf diese war ein kleiner Hund angewiesen, der wegen eines fehlgeleiteten Stücks Futter um sein Leben kämpfte.

In der Kleinstadt North Reading in Massachusetts (USA) bemerkte Megan Vitale unlängst, wie ihr Bernhardinerwelpe Bodhi keine Luft mehr bekam. Sie und ihr Freund liefen daraufhin in ihrer Not mit dem neun Wochen alten Hund ins lokale Polizeirevier und baten um Hilfe. Überwachungskameras nahmen die dramatische Szene auf:


Zu Beginn ist zu sehen, wie Megans Freund mit dem Welpen im Arm in die Empfangshalle des Polizeireviers stürmt und den kleinen Hund behutsam auf den Boden legt.

Youtube/MassLive

Er gibt dem Welpen dann eine erste Mund-zu-Mund-Beatmung, die leider fehlschlägt. Der jungen Hundebesitzerin steht derweil der Schreck ins Gesicht geschrieben. Sofort erscheinen einige Polizeibeamte und etwas später sogar Feuerwehrmänner.

Youtube/MassLive

Mittels Herzdruckmassage und beherztem Klopfen auf den Rücken löste sich glücklicherweise das verschluckte Objekt. Die Feuerwehr setzte danach noch ein speziell für Tiere entwickeltes Sauerstoffgerät ein, um Bodhi wiederzubeleben. Innerhalb von fast zehn Minuten glückte die Rettung des niedlichen Welpen, den seine Besitzer nach diesem Vorfall jedoch sicherheitshalber noch zu einem Tierarzt brachten.

Youtube/MassLive

Polizeichef Michael P. Murphy kommentierte den Vorfall folgendermaßen: „Letztlich konnte ein Leben gerettet werden, weil die Beamten sich auf ihr Training verlassen haben und ruhig geblieben sind. Obwohl wir so etwas nicht täglich erleben, hat jeder lehrbuchmäßig reagiert … Wir hoffen alle, dass sich der Welpe voll und ganz erholen wird.“

Die ungeschnittenen Aufnahmen (aus zwei verschiedenen Kameraperspektiven) finden sich hier und hier.

Glücklicherweise konnte sofort schnelle Hilfe geleistet werden, die Schlimmeres verhindert hat. Megan, ihr Freund und der süße kleine Bodhi werden es der Polizei und der Feuerwehr für immer danken.

Kommentare

Auch interessant