12 Geschöpfe wie von einem anderen Stern.

Science-Fiction-Romane und -Filme entführen uns in völlig fremde Welten mit phantastischen Gestalten, die alle Vorstellungskraft übersteigen. Doch man muss nicht erst in ferne Galaxien reisen, um auf unglaubliche Geschöpfe zu treffen – Mutter Natur hat unseren blauen Planeten mit so einigen ausgefallenen Spezies bevölkert. Viele davon leben in den dunklen Tiefen des Meeres, wo sie kaum ein Mensch vor die Augen bekommt, was sie noch faszinierender macht: 

1.) Mit ihrem „Rüssel“ sehen die Pterotrachea aus wie transparente Glibberelefanten. Die Meeresbewohner gehören jedoch zu den Kielfüßern, einer Überfamilie der Schnecken.

Reddit/atreides

2.) Ein Manteltier, das auf dem Meeresboden zuhause ist.

Reddit/posierahraaa

3.) Diese kulleraugigen Zeitgenossen namens Lycodes reticulatus findet man erst in 600 Meter Tiefe. 

4.) Was aussieht wie ein imposantes Gebiss, sind eigentlich nur Hautlappen des Tintenfischs.

5.)  Seegurken bieten schon einen leicht obszönen Anblick.

6.) Die Stinkmorchel sollte man lieber nur aus der Ferne bewundern; wie der Name schon vermuten lässt, verströmt sie einen durchdringenden Geruch, der an verrottetes Fleisch erinnert. 

 

Ein Beitrag geteilt von Freyman (@freymanbg) am

7.) Der Schlangenstern sieht tatsächlich aus, als bestünde er aus einem Knäuel kleiner Schlangen. 

8.) Der Axolotl hat nicht nur eine coole Frisur, er besitzt auch die Fähigkeit, seine Gliedmaßen nachwachsen zu lassen.

9.) Die Seeanemone mag harmlos aussehen, sie verspeist jedoch kleine Fische, die sie zuvor lähmt. 

10.) Bei der Mini-Alieninvasion auf dem Blatt handelt es sich um Schildläuse.

Reddit/Lydi-ahaha

11.) Dieses possierliche Wesen heißt tatsächlich Dumbo-Tintenfisch! Die Ähnlichkeit zum Zeichentrickelefanten mit den riesigen Segelohren ist auch nicht von der Hand zu weisen. 

12.) Was dieses Kerlchen wohl gesehen hat?

Ein eindrucksvoller Ausflug zu Lebewesen, die von einem anderen Stern zu kommen scheinen! 

Quelle:

Bright Side

Kommentare

Auch interessant