Wow! Weltberühmtes Foto rettet Vater des abgebildeten Babys das Leben.

Im Jahr 2007 genoss die US-amerikanische Familie Griner einen Tag am Strand, als die Mutter Lanyer ihren 11 Monate jungen Sohn Sam dabei ertappte, wie er sich genüsslich Sand in den Mund schaufelte. Das Gesicht, das er dabei zog, war so einzigartig, dass sie unbedingt ein Foto machen musste. Sie hatte keine Ahnung, was sie auslösen sollte, als sie das Foto ins Internet stellte.

Blitzschnell macht das Bild von Sam die Runde und ist bis heute quasi überall als sogenanntes „Meme“ zu finden. Memes sind Bilder, die mit verschiedenen lustigen Texten versehen, überall gepostet werden. Sam, der auf dem Bild pure Tatkraft und Entschlossenheit auszustrahlen scheint, wurde zum sinnbildlichen „Erfolgs-Kind“. Kein Wunder, bei diesem Foto! Die Familie hat im Leben nicht mit dieser Berühmtheit gerechnet und hält sich jahrelang im Hintergrund.

Acht Jahre nach Entstehung des Bilds, erkrankt Sams Papa Justin an einem schweren Nierenleiden - so schlimm, dass er dringend ein Nierentransplantation benötigt. Da die Operation für die Familie unbezahlbar ist, suchen sie nach Wegen, diese zu finanzieren. Da kommt ihnen in den Sinn, dass das weltberühmte Foto ihres Sohnes die Rettung sein könnte.

Also starten sie eine Spendenkampagne im Internet, um die Kosten in Höhe von 75.000 Dollar (ca. 72.000 Euro) zu decken. Unglaublich, aber wahr: Nach nur wenigen Tagen haben sie bereits 100.000 Dollar gesammelt! Im August 2015 konnte Vater Justin seine lebensrettende Operation durchführen lassen. Heute geht es ihm wieder richtig gut. Und der kleine Sam ist stolz und glücklich, dass er, indem er etwas Sand gegessen hat, seinem Papa das Leben retten konnte.

Eine tolle Geschichte, wie sich Kleinigkeiten auch Jahre später als Lebensretter entpuppen können. Die Familie wird auf ewig für diesen Schnappschuss dankbar sein.

Quelle:

Little Things

Kommentare

Auch interessant