Video: Mann hilft Obdachlosem und wird dafür bestraft.

An einem Tag im Februar dieses Jahres war Yossi Gallo gerade auf dem Weg in eine McDonald’s-Filiale in Myrtle Beach im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina, als ihm unmittelbar vor dem Restaurant ein Obdachloser auffiel. Kurzentschlossen fragte er den älteren, hilfsbedürftigen Mann, ob er Hunger habe; völlig überrascht und unendlich dankbar bejahte dieser und folgte ihm in das Lokal.

Die Eingangstür war noch nicht ganz hinter den beiden zugefallen, als eine hinter dem Tresen stehende McDonald’s-Mitarbeiterin den älteren Herrn unhöflich mit den Worten „Du bekommst hier nichts zu essen“ begrüßte.
Yossi war zwar von dieser Bemerkung irritiert, gab aber dennoch seine Bestellung auf, mit der er genügend Essen für zwei orderte, das er schließlich großzügig mit dem Obdachlosen teilte.
Während die beiden Männer ihre Burger getrennt voneinander an verschiedenen Tischen verspeisten, kam plötzlich eine Polizistin herein, die auf Anweisung des Personals den Obdachlosen aufforderte, das Lokal nach dem Essen zu verlassen.

Facebook / Yossi Gallo

Yossi, der nur wenige Meter entfernt saß, konnte nicht glauben, welche Szene sich ihm darbot. Aus dem Gespräch erfuhr er schließlich auch den Grund, weshalb der wohnungslose Fremde den Laden verlassen sollte, denn die Mitarbeiter hatten den Obdachlosen offenbar zuvor auf dem Parkplatz beim Betteln beobachtet. Yossi versuchte augenblicklich, das Missverständnis aufzuklären, denn der Obdachlose hatte ihn ja keinesfalls zum Essenskauf genötigt: „Er hat mich nicht nach Geld und auch nicht nach Essen gefragt!“

Facebook / Yossi Gallo

Leider schenkte weder das Restaurantpersonal noch die Polizistin seinem Einwand Beachtung. Sie nötigten den ungebetenen Gast weiterhin dazu, sich aus dem Lokal zu entfernen. 
Yossi versuchte daraufhin immer wieder, die Situation aufzuklären, doch ohne Erfolg. Diese Ignoranz machte den jungen Mann so wütend, dass er seinem Ärger mehrmals lauthals Luft machte: „Ihr seid ätzend!“ „Ihr nervt!“ Der Geschäftsführer ließ sich diese Beschimpfungen jedoch nicht gefallen und verwies Yossi daraufhin des Restaurants: „Nimm deine Sachen und verschwinde!“

Schließlich mussten Yossi und der Obdachlose in Begleitung der Polizistin die McDonald’s-Filiale verlassen, ohne ihr Essen beendet zu haben. Yossi musste sogar mehrmals um den Kassenzettel bitten in der Hoffnung, sein Geld damit später zurückverlangen zu können.

Facebook / Yossi Gallo

Das folgende Video (auf Englisch) zeigt die geschilderte Situation, denn Yossi hat in seiner Empörung die komplette Szenerie mit seinem Handy gefilmt:


Nachdem Yossi und der obdachlose Fremde das Restaurant hungrig verlassen hatten, sind sie zusammen noch woanders Essen gegangen.

So schockierend diese Geschichte auch sein mag, so ist es doch schön zu wissen, dass es noch so spendable, hilfsbereite und gutherzige Leute wie Yossi gibt, die Fremden gern ihre Hilfe anbieten.

Quelle:

Mirrorwmbf news

Kommentare

Auch interessant