Baby besiegt Corona: Die kleine Erin Bates überlebt COVID-19

Erin Bates wurde unter einem schlechten Stern geboren. Seit das Mädchen am 8. Oktober 2019 in Liverpool, England, das Licht der Welt erblickte, musste es um sein Leben kämpfen. Wenige Tage nach ihrer Geburt diagnostizierten Ärzte bei Erin eine sogenannte Fallot-Tetralogie – einen angeborenen Herzfehler. Emma und Wayne, Erins Eltern, bangten um das Leben ihrer Tochter.

Nach diversen Untersuchungen stand fest, dass eine Operation unausweichlich war. Am 23. Dezember 2019, nur einen Tag vor Heiligabend, wurde Erin im Alder Hey Children’s Hospital in Liverpool am offenen Herzen operiert.

Die Herz-OP war erfolgreich, doch zwei Tage nach dem Eingriff musste Erin wieder auf die Intensivstation: Das Mädchen hatte sich mit dem Respiratorischen Syncytial-Virus (RSV), das zu Atemwegserkrankungen führt, infiziert. Nach einem Lungenkollaps diagnostizierten die Ärzte bei der kleinen Patientin eine Bronchomalazie, eine Instabilität in den Bronchien, sowie eine Tracheomalazie, eine Erschlaffung der Luftröhre. Erin musste künstlich beatmet werden und ihr Leben hing am seidenen Faden. Als wäre das nicht schlimm genug, folgte am 10. April 2020 die nächste Schreckensdiagnose: Das Mädchen war an COVID-19 erkrankt.  

Doch Erin erwies sich als kleine Kämpferin: Trotz schwerer Vorerkrankungen überstand das 6 Monate alte Baby die Corona-Infektion. Emma und Wayne waren unendlich erleichtert und stolz auf ihre tapfere Tochter. Nach zwei Wochen Bangen und Zittern schenkte Erin ihren Eltern ein bezauberndes Lächeln, als ob sie ihnen sagen wollte: „Macht euch keine Sorgen – ich pack' das!“ 

Auch die Ärzte waren erstaunt und ergriffen von Erins Kampfgeist. Nachdem es sicher war, dass Erin die COVID-19-Erkrankung  überstanden hatte, versammelte sich die ganze Station, um der tapferen Patientin zu applaudieren:

Erins unglaubliche Genesung ist für viele Menschen auf der ganzen Welt eine Inspiration. Das kleine Mädchen hat gezeigt, dass man auch als Risikopatient dem Virus trotzen kann. Leider ist für sie und ihre Eltern der Kampf noch nicht vorbei: Erin wird wegen ihrer labilen gesundheitlichen Situation noch viele Monate in Behandlung bleiben müssen. Emma und Wayne haben deshalb einen Spendenaufruf gestartet, um die finanzielle und emotionale Herausforderung zu stemmen, die auf sie zukommt. Du kannst die Familie mit einer Spende unterstützen und Erins Entwicklung über eine Facebook-Gruppe verfolgen. 

Vorschaubilder: © Facebook/Emma Bates © Twitter/Caalf01

Quelle:

Bored Panda,

Vorschaubilder: © Facebook/Emma Bates © Twitter/Caalf01

Kommentare

Auch interessant