15 Dinge, die man nur in Japan erlebt

Die japanischen Inseln und ihre riesigen, glitzernden Großstädte gehören zu den beliebtesten Reisezielen der Welt. Hier gibt es solch einen Reichtum aus vergangenen Zeiten und der Gegenwart zu entdecken, dass viele Besucher mehrere Wochen und sogar Monate einplanen, um Japan in Ruhe zu erkunden.

Wenn man erst einmal dort ist, gibt es zum einen die Sehenswürdigkeiten, nach denen man bewusst Ausschau hält, und zum anderen die kleinen und großen Eigenheiten des japanischen Alltags.

Manches mag dem westlichen Auge auf den ersten Blick seltsam erscheinen – aber vieles davon ist so genial, dass es das eigentlich überall geben sollte.

1.) Fahrgäste können unbesorgt in der U-Bahn schlafen und dabei sogar ihr Handy offen liegen lassen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von 🗼😴Sleeping Tokyo😴🗼| 🇯🇵JPN (@sleeping.tokyo) am

2.) Mit Bambuskohle gebackenes Brot – es sieht aus wie verbrannt, ist aber frisch, weich und lecker.

3.) Hierzulande leider undenkbar: Während des Klassenausflugs können die Schüler ihre Rucksäcke unbewacht im Bahnhof stehen lassen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Curated Japan (@curated_japan) am

4.) Menschen, die auf die Bahn warten, stehen auf eigens markierten Stellen, und genau dort werden sich die Türen des Zuges öffnen.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Рахиля (@rakhilya_aitkulova) am

5.) In den Großstädten wird an Baustellen ständig der Geräuschpegel gemessen – eine gute Idee.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von SONOPAN (@sonopan_msl) am

6.) Kindersitze für Eltern, die lieber mit dem Fahrrad als mit dem Auto unterwegs sind.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Larisa Shimokhina (@larisa_shimokhina) am

7.) In den Taxen sind die Sitze mit hübschen weißen Spitzenbezügen geschützt.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Curated Japan (@curated_japan) am

8.) In den beliebten „Katzen-Cafés“ kann man beim Kaffeetrinken Samtpfoten hinter den Ohren kraulen.

9.) Im Restaurant dagegen bekommt man einen eigenen Behälter, damit man seine Handtasche nicht auf den Boden stellen muss.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Лара. Живу в Японии (@kawaijapanshop) am

10.) Den Einkauf vergessen? Kein Problem, an diesen Automaten kann man sich Obst und Gemüse ziehen wie einen Schokoriegel.

11.) So schöne Gullydeckel sollte es überall geben.

12.) Wer den Velociraptor kauft, der bekommt einen Teppich gratis.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Davenhall (@marijuanajohn) am

13.) Manche Spezialitäten sind Geschmackssache.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Ninja Food Tours (@ninjafoodtours) am

14.) Ganz ohne Godzilla geht es nicht.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Riq (@riq_k) am

15.) Ein Bambuswald mitten in der Großstadt Tokio – magisch und wunderschön.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein von @woman221b geteilter Beitrag am

Einfach toll! Vielleicht ist es an der Zeit, den nächsten Urlaub zu planen und sich dafür viel Zeit zu nehmen. Eine ausgedehnte Rundreise durch dieses verrückt-zauberhafte Land will schließlich angemessen genossen werden.

Quelle:

Adme

Kommentare

Auch interessant