120-Kilo-Mobbingopfer heiratet hübsche Krankenschwester.

Wenn Puwadol Kumthai und Siripa Boonraksol Hand in Hand durch ihre Heimat Bangkok (Thailand) spazieren, ernten die beiden stets neugierige bis verständnislose Blicke. Das Paar könnte in der Tat nicht unterschiedlicher sein: Während die schmalgliedrige Siripa ein Leichtgewicht von 44 Kilo ist, bringt Puwadol stolze 120 Kilo auf die Waage!

Das hat dem Thailänder auch den Spitznamen „Ball“ eingebracht. Seit frühesten Kindertagen wird der Mann aufgrund seines Körpergewichts gemobbt.

Als er sich vor über 10 Jahren in die Krankenschwester Siripa verliebt, kann kaum einer nachvollziehen, wie die hübsche junge Frau seine Gefühle erwidern kann.

„Ich weiß, er ist übergewichtig, aber er hat ein gutes Herz“, so Siripa. „Er ist sehr fürsorglich und wir teilen alles – Glück und Traurigkeit. Und das ist die Hauptsache.

Viele Leute starren ihn an und nennen ihn fett. Aber das kümmert uns nicht, denn ich liebe ihn als Person, nicht nur sein Aussehen.“

Nach einem gemeinsam verbrachten Jahrzehnt hat das Pärchen sich in einer romantischen Zeremonie das Jawort gegeben. Beweis für alle Zweifler, dass Liebe keine Grenzen kennt!

Die absolute Krönung ihres Glücks war jedoch die Geburt ihres ersten Kindes im Dezember des letzten Jahres. Puwadol und Siripa könnten nicht glücklicher über ihren kleinen Familienzuwachs sein.

Auch wenn der junge Mann fast das Dreifache seiner Ehefrau wiegt: Seine Angetraute sieht vor allen anderen Dingen das große Herz ihres liebevollen Gatten. Dieses Pärchen zeigt allen, was wirklich in einer Partnerschaft zählt!

Quelle:

9 Gag

Kommentare

Auch interessant