11 Wochen altem Baby wächst über Nacht ein Fangzahn.

Wenn kleine Kinder ihre ersten Zähne bekommen, ist das für sie immer eine schmerzhafte Zeit. Meistens beginnt das Zahnen zwischen dem 6. und 8. Lebensmonat und beschert Kindern wie Eltern schlaflose Nächte.

Was aber Tara O'Byrne aus Irland entdeckte, als sie eines Morgens nach ihrem gerade einmal 11 Wochen alten Sohn Oscar sah, ist alles andere als gewöhnlich. Dem kleinen Jungen war im Oberkiefer ein langer, sehr spitzer Zahn gewachsen – und zwar über Nacht!

Die erschrockene Mutter eilte mit Oscar sofort ins Krankenhaus. Dort konnten die Ärzte nicht glauben, was sie sahen, und waren von dem Baby und seinem sonderbaren „Fangzahn“ vor allem fasziniert.

Doch Oscar weinte vor Schmerzen und Tara wurde zunehmend wütend darüber, dass die Ärzte ihn zwar interessiert untersuchten, aber nichts taten, um ihm zu helfen. Sie nahm ihn wieder mit und fuhr in ein zweites Krankenhaus.

Dort schließlich entfernte ein Kinderzahnarzt den gefährlich spitzen Zahn und Oscar konnte sich wieder beruhigen. Die erleichterten Eltern bewahrten den gezogenen Fangzahn auf und werden ihn Oscar eines Tages geben, wenn er alt genug ist, die Geschichte zu hören. Wie es sein kann, dass einem so jungen Kind über Nacht ein so bizarrer Zahn wuchs, konnte ihnen niemand erklären.

Bleibt abzuwarten, wie der kleine Oscar sich in Zukunft entwickeln wird – und wie gut er Knoblauch und Sonnenlicht verträgt ;)

Quelle:

NZ Herald

Kommentare

Auch interessant