18 von Hunden ruinierte Fotos.

Ein ordentliches Foto zu machen, ist nicht leicht. Viele Dinge können schiefgehen: Manchmal bricht die Sonne plötzlich durch die Wolken und sorgt für grelles Licht, die Kamera will nicht richtig funktionieren oder Unbeteiligte laufen im Moment des Auslösens aus Unachtsamkeit einfach quer durchs Bild.

Zu allem Überfluss gibt es auch noch tierische Zeitgenossen, die anscheinend immer gerne dann ins Bild springen, wenn sie eigentlich nur stillhalten sollen. Zum Glück sind die folgenden 18 Bilder wenigstens einen Lacher wert:

1.) Er hat wohl nicht ausgeschlafen.

pin1

2.) Hübsche Schleife.

pin2

3.) Die Samtpfote blickt ziemlich finster.

p3

4.) Da geht die Post ab.

p4

5.) Die Fellnase hat zu oft „Free Willy“ geschaut ...

p5

6.) Gib mir fünf!

p6

7.) Die anderen beiden Vierbeiner scheinen es gelassen zu nehmen.

pin7

8.) Die Katze darf nicht aufs Bild!

p8

9.) Auch Polizeihunde dürfen manchmal albern sein.

p9

10.) Er scheint sich aufs Bild verirrt zu haben.

p10

11.) Das war bestimmt mit Absicht.

p11

12.) Überraschung!

p12

13.) „Was ist denn mit diesem komischen kleinen Kasten auf dem Boden?“

p13

14.) Wie gut, dass er an der Leine war.

p14

15.) Wie frech!

p15

16.) Auch Gruppenbilder sind nicht sicher.

p16

17.) Schon damals war er ein Frechdachs.

p17

18.) Dem Kleinen steht die Überraschung ins Gesicht geschrieben.

p18

Wenn Fotos schon nicht gelingen, dann sollten sie wenigstens witzig sein. Bei diesen 18 Bildern trifft das auf jeden Fall zu.

Kommentare

Auch interessant